StartseiteDas ProgrammBildung & Fachkräfte

Arbeitsplatz OÖ 2030

Strategie zur Sicherung der Fach- und Arbeitskräfte für den Standort Oberösterreich

Den langfristigen Rahmen dafür bildet ein strategischer Masterplan – die Strategie Arbeitsplatz OÖ 2030. Seit 2012 verfügt das Bundesland über dieses strategische Programm, das einen starken Fokus auf die Fachkräftesicherung legt. Ziel ist es, den regionalen Gestaltungsrahmen der aktiven Arbeitsmarktpolitik gemeinsam mit den verantwortlichen Partnern bestmöglich zu nutzen und einen gut funktionierenden Arbeitsmarkt zu gewährleisten.

Den Schwerpunkt bilden drei essenzielle strategische Ziele, um den Fachkräftebedarf abzudecken:

 

  • Strategisches Ziel A: Die bedarfsgerechte Qualifizierung des Arbeitskräftepotenzials
    Verfügbare und nachgefragte Qualifikationen am Arbeitsmarkt stimmen bestmöglich überein und das Aus- und Weiterbildungssystem in Oberösterreich qualifiziert bedarfsgerecht.
  • Strategisches Ziel B: Die Aktivierung des vorhandenen Arbeitskräftepotenzials
    Das Potenzial erwerbsfähiger Personen in Oberösterreich wird bestmöglich genutzt – eine hohe Erwerbsbeteiligung der Oberösterreicher:innen ist zentral.
  • Strategisches Ziel C: Die Gewinnung und Bindung von Fachkräften
    Oberösterreichs Bevölkerung wächst bisher vor allem durch Zuwanderung. Qualifizierte Zuwanderung ist notwendig, um eine stabile, leicht wachsende, erwerbsfähige Bevölkerung bedarfsgerecht zu sichern.

 

Anbei einige der wichtigsten Aktivitäten im Überblick:

  1. „Recruiting international High Potentials“ Projekt
  2. Career Platform
  3. Studierendenprojekt
  4. International House

Für mehr Informationen besuchen Sie die Website >>Arbeitsplatz OÖ 2030